TapeStage.jpg

EternalArts Universal Tape Stage

L1070093.JPG
UTS4.jpgUTS3.jpg

"Reel-to-reel tape is the new vinyl" - Wunschdenken oder Hype? Wenn Sie dieses Zitat bestätigen, ist Ihnen die Wiederkehr der Bandmaschine als klassische analoge Quelle nicht verborgen geblieben. Trotz ihres Alters von 30 und mehr Jahren ist auch heute noch eine große Zahl von Bandmaschinen im Umlauf. Die ursprünglich in professionellen Studios verwendeten hochwertigen Bandmaschinen haben ihren Weg zurück oder zu Audiophilen gefunden, wo sie allerdings häufig genug ihre eigentliche Qualität nicht ausspielen können. Dieses Thema ist uns ein Anliegen gewesen, das Bindeglied zwischen einer Studio-Maschine und der High-End HiFi-Anlage des Audiophilen zu entwickeln - die EternalArts Universal Tape Stage. Die EternalArts Universal Tape Stage verbindet professionelle analoge Bandmaschinen, die nicht über Verstärker und Aussteuerungsinstrumente verfügen, auf ideale Weise mit der Studio-Peripherie oder audiophilen High-End HiFi-Anlagen.

Schaltungsbeschreibung

Symmetrische bzw. unsymmetrische Signale werden in der Tape Stage so aufbereitet, dass präzise der für Vollaussteuerung notwendige Pegel einer professionellen Bandmaschine abgegeben wird. Der Verstärker glänzt mit absoluter Linearität bei sehr hohem Störabstand und sorgt über geeichte VU-Meter verlässlich dafür, dass eine Aufzeichnung mit dem Magnetfluss erfolgt, für den die jeweilige Maschine eingemessen ist (320 oder 510 nWb/m). Für Monitoring ist ein paralleler symmetrischer Ausgang für den EternalArts Kopfhörerverstärker twin type professional vorhanden. Bei Aufnahme über den unsymmetrischen Eingang kann die Empfindlichkeit von ‚low‘ auf ‚high‘ umgeschaltet werden, um eine perfekte Anpassung der Tape Stage an nahezu alle Eingangspegel zu ermöglichen. Bei der Wiedergabe über den unsymmetrischen Röhrenausgang kann der Ausgangspegel um 6 dB abgeschwächt werden, um nachfolgende Komponenten nicht zu übersteuern. Entsprechend der jeweiligen Festlegung kann der Anzeigebereich der VU-Meter auf 0VU=4 dBu oder 0VU=6 dBu geschaltet werden. Als Besonderheit befindet sich mit der PC86 eine Triodenstufe in Kathodenfolgerschaltung im unsymmetrischen Ausgang, die aufgrund ihrer Signatur eine in jeder Beziehung gegebene klangliche Verbesserung bewirkt.

Classical High End
EternalArts